Donnerstag, 14. Dezember 2017
Notruf: 112

Rat für Retter, die Rettungskarte

Rettungskarten im PKW können bei schweren Verkehrsunfällen überlebenswichtig sein.

 

Auf der Rettungskarte sind Informationen zusammengefasst, die den Feuerwehren bei einem Unfallauto zeigen, wo beispielsweise Karosserieversteifungen den Einsatz einer Rettungsschere unmöglich machen können. Auch Airbaggeneratoren dürfen beim Aufschneiden des Autowracks nicht aktiviert werden. Auch die Antriebsart, z.B. Gas, Elektrisch und ähnliches kann man der Rettungskarte entnehmen.

Mit der Rettungskarte als Orientierungshilfe können Eingeklemmte und verletzte Insassen schneller gerettet werden. Die Rettungskarte wird immer wichtiger, da moderne Autos insbesondere im Bereich der Fahrgastzelle immer robuster werden. Dies ist zum Schutz bei einem Crash notwendig, kann aber die Rettung nach einem Unfall verzögern,  wenn wertvolle Zeit für die Suche nach geeigneten Stellen zum Aufschneiden des Wracks verstreicht.

Die Entwicklung der Datenblätter haben in den vergangenen Jahren besonders die Automobilindustrie, der ADAC und die Rettungskräfte vorangetrieben.

Mehr Informationen, so wie die Rettungskarten für die meisten Modelle findet man Internet unter www.rettungskarte.de.
Wir und der ADAC empfiehlen, die Daten herunterzuladen, auszudrucken und hinter die Fahrersonnenblende deines Autos zu stecken.

Rettungskarte Muster

 TH PKW


Folge uns
auf Facebook

Jugendfeuerwehr
auf Facebook

Kinderfeuerwehr
auf Facebook