Montag, 22. Oktober 2018
Notruf: 112
 

eiko_icon Moorbrand

Brandeinsatz > Wald / Flächen
Zugriffe 475
Einsatzort Details

Meppen
Datum 24.09.2018
Alarmierungszeit 13:00 Uhr
Einsatzende 18:00 Uhr
Einsatzdauer 2 Tag(e) 5 Std. 0 Min.
Alarmierungsart Telefon
Einsatzleiter für den Abschnitt 2 der Regionsfeuerwehrbereitschaft: E. Schmidt
Mannschaftsstärke 36
eingesetzte Kräfte

FTZ Ronnenberg
Ortswehr Egestorf (LBZ Egestorf)
Ortswehr Barsinghausen (LBZ Barsinghausen)
Ortswehr Großgoltern (LBZ Großgoltern)
Ortswehr Nordgoltern (LBZ Großgoltern)
Regionsfeuerwehrbereitschaft, Abschnitt II
    Ortswehr Letter (Stadt Seelze)
    Ortswehr Empelde (Stadt Ronnenberg)
    Fahrzeugaufgebot   MZF  ELW  Krad  TLF 16/24 Tr, FF Egestorf  ELW 1, FF Barsinghausen  TLF, FF Großgoltern  LF16TS, FF Nordgoltern  TLF 16/25  TLF 16/25
    Brandeinsatz

    Einsatzbericht

     Berichte des Pressesprechers der Stadtfeuerwehr Barsinghausen Henk Bison:

    Stand 24.09.2018 abends:

    Auf Anforderung des Landkreises Emsland befinden sich zur Zeit Einsatzkräfte aus Teilen der Regionsfeuerwehrbereitschaft 2 auf dem Weg nach Meppen. Sie sollen dort bei der Bekämpfung des Moorbrandes auf dem Gelände der Wehrtechnischen Dienststelle 91 unterstützen. 38 Feuerwehrleute aus Barsinghausen, Egestorf, Großgoltern, Nordgoltern, Empelde und Letter sind um 17:30 Uhr mit 8 Fahrzeugen abgerückt. Geplant ist der Einsatz vorerst bis zum Mittwoch. Teile der Regionsfeuerwehrbereitschaft 5 (Langenhagen, Burgwedel, Isernhagen, Wedemark) sind mit 7 Fahrzeugen ebenfalls auf dem Weg. Momentan befinden sich in Meppen auch noch Feuerwehren aus der RFB 1 (Neustadt, Wunstorf und Garbsen) im Einsatz.

    Wir wünschen den eingesetzten Feuerwehrleuten eine gute Fahrt und dass sie alle Gesund wieder kommen.

     Stand 25.09.2018 nachmittags:

    Hier mal ein Update zum Einsatz in Meppen mit Stand von heute morgen:

    Eingesetzte Einsatzkräfte:

    FF Barsinghausen mit einem Einsatzleitwagen und 4 Feuerwehrleuten
    FF Egestorf mit einem Tanklöschfahrzeug und 3 Feuerwehrleuten.
    FF Großgoltern mit einem Tanklöschfahrzeug und 8 Feuerwehrleuten.
    FF Nordgoltern mit einem Löschgruppenfahrzeug und 7 Feuerwehrleuten.
    FF Empelde und Letter jeweils mit einem Tanklöschfahrzeug und je 6 Feuerwehrleuten.
    2 Fahrzeuge der Feuerwehr-Technischen-Zentrale Ronnenberg mit 4 Feuerwehrleuten.

    Fahrzeuge und Personal sind gestern Abend unbeschadet in Meppen angekommen. Sie wurden in einer Berufsschule untergebracht und werden dort vom DRK versorgt. Gemeinsam mit der Bereitschaft 5 soll es heute in das weitläufige Einsatzgebiet gehen.

    Stand 26.09.2018 abends:

    Einsatz in Meppen ist beendet.

    Die Einsatzkräfte der Regionsfeuerwehrbereitschaft 2 sind wieder zurück in ihren Standorten. Ursprünglicher Auftrag war es, die Ortschaft Stavern vor eventuell überspringendem Feuer, vom Bundeswehrgelände auf die Ortschaft schützen. Aufgrund der Wetterlage war das nicht mehr nötig. Somit erhielten sie die Aufgabe, den Moorbrand direkt auf dem BW Gelände zu bekämpfen. Von gestern Abend, bis heute morgen um sechs Uhr wurden dabei ca.100.000 Liter Wasser auf die Moorfläche ausgebracht. Vielen Dank an die beteiligten KameradInnen für ihren Einsatz.

     

    sonstige Informationen

    Einsatzbilder

     
     

    Folge uns
    auf Facebook

    Jugendfeuerwehr
    auf Facebook

    Kinderfeuerwehr
    auf Facebook

    Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
    Weitere Informationen