Dienstag, 18. September 2018
Notruf: 112

"Finnentest" für Atemschutzgeräteträger

Am Samstag, den 22. Aprill führten wir für 5 unserer Atemschutzgeräteträger den sogenannten "Finnentest" erstmals durch. Es handelt sich dabei um einen genormten und wissenschaftlich evaluierten Mindeststandard-Leistungstest für Atemschutzgeräteträger in kompletter persönlicher Schutzausrüstung über 5 Stationen.

Ausgearbeitet wurde dieser Test in Finnland, darum auch „Finnentest“. Die Anforderungen sind für Frauen und Männer gleich.

Für den Test hat jeder Atemschutzgeräteträger 14,5 Minuten und eine Füllung des Atemschutzgerätes Zeit. Nach dem Test wird außerdem das Pulsverhalten analysiert. Über den erreichten Maximalpuls und den vor Beginn gemessenen Ruhepuls können Rückschlüsse auf die Leistungsfähigkeit gezogen werden. Wird eine Station schneller absolviert als vorgegeben, verbleibt die Restzeit als Pause bis zum Start der nächsten Übung.

 

AGT004Station 1:
Gehen ohne und mit zwei Kanistern (Zeit: 4min)
100m gehen mit Kanister (je 16,6 kg) und 100m gehen ohne Kanister

 

 

 

 

AGT002Station 2:
Stufen rauf und heruntersteigen (Zeit: 3,5 min)
ca. 180 Stufen (90 rauf und 90 hinunter)

 

 

 

 

AGT015Station 3:
Hämmern eines LKW-Reifen (Zeit: 2 min)
Mit einem Vorschlaghammer (ca. 6kg) muss ein LKW-Reifen (ca. 47kg) über eine Strecke von drei Metern geschlagen werden.

 

 

 

 

AGT011Station 4:
Unterkriechen und übersteigen von Hindernissen (Zeit: 3 min)
Auf einer Länge von acht Metern werden mit einem Abstand von zwei Metern 60cm hohe Hindernisse aufgebaut.  Diese Hindernisse müssen in drei Durchläufen abwechselnd unterkrochen bzw. überstiegen werden.

 

 

 

AGT014Station 5:
C-Schlauch einfach rollen (Zeit: 2min)
Ein C-Schlauch muss einfach aufgerollt werden. Dabei darf sich das Ende nicht von der Stelle bewegen.

 

 

 

 

Grundsätzlich eine gut durchdachte Anordnung von realitätsnahen Szenarien welche Aufschluss über die Leistungsfähigkeit des Atemschutzgeräteträgers gibt. Diese Info ist für den Atemschutzgerätewart bzw. Ortsbrandmeister genauso wie für den Träger selbst, sehr nützlich und interessant.

Die einzelnen Stationen waren für die angetretenen Trupps ohne große Probleme zu bewältigen. Vorausgesetzt ist natürlich eine gewisse körperliche Grundfitness.

Auch für Nicht-Atemschutzträger, oder solche die es werden wollen kann dieser Test als Fitnesscheck durchgeführt werden. Gleicher Ablauf, lediglich ohne Atemschutzgerät.

 

  • AGT001
  • AGT002
  • AGT003
  • AGT004
  • AGT005
  • AGT006
  • AGT007
  • AGT008
  • AGT009
  • AGT010
  • AGT011
  • AGT012
  • AGT013
  • AGT014
  • AGT015
  • AGT016

 

 

 


Folge uns
auf Facebook

Jugendfeuerwehr
auf Facebook

Kinderfeuerwehr
auf Facebook

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen