Montag, 10. Dezember 2018
Notruf: 112
  • Startseite
  • News
  • Kranzniederlegung in Egestorf und Großeinsatz in Barsinghausen parallel gemeistert

Kranzniederlegung in Egestorf und Großeinsatz in Barsinghausen parallel gemeistert

Der diesjährige Volkstrauertag hat die Ortsfeuerwehr Egestorf vor Herausforderungen gestellt:

Wie schon vorher durch die Stadt Barsinghausen bekannt gegeben wurde, ist das Denkmal am Steinradweg / Försterbrücke zur Zeit aus Sicherheitsgründen gesperrt. Parallel zur Kranzniederlegung befanden sich die meisten Kameradinnen und Kameraden bei einem Großeinsatz (Dachstuhlbrand in Barsinghausen). Als sich herausstellte, dass die Einsatzkräfte nicht rechtzeitig vom Einsatz zurück kämen, wurden schnell neue Fackelträger und Kranzträger gefunden. Dies war möglich, da ein paar Uniformträger z.B. bei Alarmierung am frühen Morgen nicht in der Nähe waren oder auf Grund der Aufsichtspflicht gegenüber ihrer Kinder nicht zum Einsatz konnten. Der Egestorfer Gesangsverein und der Musikzug der Feuerwehren Egestorf und Goltern untermalten musikalisch die Kranzniederlegung. Pastor Sebastian Kühl und Ratsfrau Claudia Pannki sprachen zu den anwesenden Bürgern und Vereinen. Anschließend ließ Ratsfrau Pannki im Namen der Stadt Barsinghausen den Kranz außerhalb des abgesperrten Bereichs am Stein vor der Eiche ablegen. Ortsbrandmeister Sven Sörenhagen freute sich nach dem Einsatz, dass trotz der Umstände die Kranzniederlegung reibungslos verlief.

VolkstrauertagKranz und FackelträgerKranz



Folge uns
auf Facebook

Jugendfeuerwehr
auf Facebook

Kinderfeuerwehr
auf Facebook

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen