Samstag, 21. Oktober 2017
Notruf: 112

Egestorf am Deister

DerOrt 20161002 Ortsschild


Kartenausschnitt: © OpenStreetMap-Mitwirkende

 

Unser Ort liegt unmittelbar am nördlichen Rand des Deisters und grenzt im Süden an den Ortsteil Wennigser Mark der Gemeinde Wennigsen. Im Westen gehen wir in den Barsinghäuser Ortsteil Kirchdorf über und nordöstlich von uns befindet sich der Ortsteil Langreder.

Die Landeshauptstadt Niedersachsens (Hannover) ist etwa 25 km entfernt.

Von Egestorf führt die einzige befahrbare Straße, der Nienstedter Pass, über den Deister. Vom Deister aus hat man einen herrlichen Blick über das Calenberger Land. Du kannst sogar bei klarer Sicht mit Blick nach Süden den in über 100 Km Entfernung gelegenen Brocken (Harz) sehen.

 


 

 

Ortswappen (seit 1962)

DerOrt 20160903 Wappen
Unser Wappen zeigt 3 grüne Fichten als Andenken an die früher selbstständigen Orte Ammerke, Helmeringhusen und Hedestorp. Der untere Teil des Wappens symbolisiert die Lage des Dorfes am Deisterrand mit Waldbestand und den dadurch (früher) gegeben Erwerbsmöglichkeiten.

(Entwurf: Alfred Brecht)

 


(Kurz)Geschichte

Unser Egestorf enstand aus den drei Siedlungen "Ammerke", "Helmeringhusen" und "Hedestorpe".

DerOrt 20160903 AlteSchule1216 erstmals urkundlich als "Hedesdorpe" durch Papst Innozenz III. erwähnt worden

1519 Siedlungen Ammerke und Helmeringhusen werden während der Hildesheimer Stiftsfehde verwüstet. Die Bewohner ziehen nach Egestorf.

1651 Errichtung einer ersten Kapelle und ersten Schulstube

1654 Einwohnerzahl: ca. 270, weitesgehend ist das Leben im Ort landwirtschaftlich geprägt

1669 Erbauung des Herrenhaus des heutigen Obergutes

um 1800 Steinkohlenbergbau im Deister beginnt

1821 Einwohnerzahl: ca. 500

1871 Einwohnerzahl: ca. 1.159

1872 Eröffnung Deister-EisenbahnstreckeDerOrt 20160203 Geschichte

1899 hannoverschen Straßenbahnlinie 10 wird von Gehrden übder Eegestorf bis Barsinghausen verlängert (bis 1953)

1933 Einwohnerzahl: ca. 2071

1956 wir erhalten offiziell den Namen "Egestorf am Deister" (zur Unterscheidung von 2 Namensvettern)

1962 wir bekommen ein Ortswappen

1966 wir feiern 750-jähriges Bestehen unseres Ortes

1968 kommunaler Zusammenschluss mit Kirchdorf und Barsinghausen unter dem Namen Barsinghausen inkl. Umbennung von Straßennamen (z.B. die Egestorfer "Bahnhofstraße" wird zur "Wennigser Straße")

1969 Verleihung der Stadtrechte für Barsinghausen, wir sind seit dem der zweitgrößte Stadtteil Barsinghausens

2015 Einwohnerzahl: ca. 8.000

2016 wir feiern 800-jähriges Bestehen unseres Ortes

---

Quellen: 800 Jahre Egestorf am Deister, Wikipedia, Stadt Barsinghausen


Folge uns
auf Facebook

Jugendfeuerwehr
auf Facebook

Kinderfeuerwehr
auf Facebook